Unsere Geschichte

In der Zeit, als das Versammlungsverbot aufgehoben und erstmals die Gründung von Vereinen möglich wurde, in jener Zeit wurde auch unser Verein ins Leben gerufen. 1832 versammelte sich zum ersten Mal eine Gruppe interessierter Sänger und gründete, nach den Vorbildern von Richterswil und Stäfa, den Sängerverein Hombrechtikon. Man genoss und pflegte die neu erworbene Vereins-Freiheit mit Freundschaft und Gesang. Heute ist unser Verein einer der ältesten der Schweiz!

 

So wie damals widmet sich unser Verein auch heute noch dem traditionellen Männerchorgesang. Es sind Lieder der Geselligkeit, des Weins und anderen irdischen Genüssen. Dies jedoch nicht ohne ab und zu anspruchvolleres Liedergut anzugehen; in regelmässigen Abständen werden auch klassische Werke in der Kirche aufgeführt.

Die Teilnahme an Sängerfesten bereitet uns ebenso Freude wie die Pflege der Freundschaft zu unseren Sängerfreunden aus Küsnacht (ZH)  (hat sich leider 2016 aufgelöst) und Öschingen (D). Zudem verbindet uns eine langjährige Tradition mit dem Frauenchor Hombrechtikon. Zusammen mit den befreundeten Sängerinnen führen wir alle zwei bis drei Jahre ein abendfüllendes Konzert auf.

 

Leitsatz des Sängervereins Hombrechtikon

Unser Chor strebt nicht unbedingt den Level "sehr gut" oder gar "vorzüglich" an,

dafür aber guten Gesang, Kameradschaft und Pflege gemütlicher Feste.

Dem Verein ist es wichtig, spontan mit geselligem Liedergut auftreten zu können.

Dabei soll das Repertoire erhalten und nachhaltig erweitert werden.

 

Sollten Sie, werter Leser, sich angesprochen fühlen, so sind Sie herzlich eingeladen, bei uns mit zu singen ! Ein guter Platz in unseren Sängerreihen ist bereits für Sie reserviert. Singen mit Freunden ist mehr als nur ein wöchentlicher Abendausgang; Singen befreit und stärkt Geist und Seele!

Wir proben jeweils am Donnerstagabend, 20 Uhr, im Schulhaus Gmeindmatt in Hombrechtikon. Wir freuen uns auf neue Sänger und Freunde!